Studien und Berichte

Unsere Studien und Berichte richten sich an alle Gleichstellungsinteressierten. Speziell angesprochen sind Entscheidungsträgerinnen und -träger in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Neben Fachpublikationen finden Sie bei uns auch Grundlageninformation, Broschüren und Kurzfassungen für ein breites Publikum. Auf der Basis wissenschaftlicher Studien bezieht die EKF oftmals Stellung oder gibt Empfehlungen ab.

Die meisten Publikationen sind in mehreren Sprachen erhältlich.
D = Deutsch / F = Französisch / I = Italienisch / E = Englisch

2016

Gender und Medien im Vorfeld der eidgenössischen Wahlen 2015 [Kurzfassung] (PDF, 314 kB, 05.10.2016)Studie im Auftrag des Bundesamts für Kommunikation BAKOM, der EKF und der SRG SSR. AutorInnen: Stephanie Fiechtner, Philomen Schönhagen und Manuel Puppis. Kurzfassung. 2016, 14 S., D/F/I

Die Geschlechterstereotype verschwinden - die Kandidatinnen bleiben untervertreten [Kommentar] (PDF, 494 kB, 05.10.2016)Kommentar der EKF zur Studie «Gender und Medien im Vorfeld der eidgenössischen Wahlen 2015» (Oktober 2016)

Gender und Medien im Vorfeld der eidgenössischen Wahlen 2015 [Integralfassung] (PDF, 2 MB, 05.10.2016)Studie im Auftrag des Bundesamts für Kommunikation BAKOM, der EKF und der SRG SSR. AutorInnen: Stephanie Fiechtner, Philomen Schönhagen und Manuel Puppis. 2016, 136 S., D

Die Frauen bei den eidgenössischen Wahlen 2015: Der Schwung ist weg (PDF, 101 kB, 14.09.2016)Mit einem Exkurs zu den Frauen bei den Wahlen in die kantonalen Parlamente und Regierungen 2012/2015. Autor: Werner Seitz. Bern: Juni 2016, 14 S., D/F/I

2015

Vorderseite Farbiges Faktenblatt «Viel erreicht - neu herausgefordert. 40 Jahre EKF - 40 Fakten». Bern: 2015, 40x70 cm (d/f/i)

Bestellen: Gedrucktes Exemplar bestellen bei ekf@ebg.admin.ch 

2014

Frauenquoten in den Führungsetagen der Wirtschaft (PDF, 819 kB, 26.02.2014)Arbeitspapier im Auftrag der EKF. Autorin: Regula Kägi-Diener. 39. S., D/F

2012

Die Frauen bei den eidgenössischen Wahlen 2011: Der langjährige Vormarsch der Frauen gerät ins Stocken (PDF, 410 kB, 20.11.2012)Mit einem Exkurs zu den Frauen bei den Wahlen in die kantonalen Parlamente und Regierungen 2008/2011. Autor: Werner Seitz. Artikel aus «Frauenfragen» 2012, 11 S., D/F/I

EKF_Cedaw_Leitfaden_f

CEDAW-Leitfaden für die Schweizer Rechtspraxis 
Das Übereinkommen CEDAW und sein internationales Mitteilungsverfahren. Nützliches und Wissenswertes für die Anwaltspraxis.Ein Online-Tool der EKF. D/F
CEDAW-Leitfaden für die Rechtspraxis

2011

Schweizer Politik, weiss auf schwarz. Schweizer Frauen in der Politik (PDF, 131 kB, 01.09.2011)Résumé zur Analyse von Regula Stämpfli, Mitarbeit Manuel Born, Sept. 2011, 3 S.

EKF_Frauenrechte_Maennerrollen

Postkartenset Frauenrechte / Männerrollen
«Damit Frauen ihre Rechte geniessen können» (2x)
«Damit Männer neue Rollen kennen lernen» (2x)

2008

Die Frauen bei den eidgenössischen Wahlen 2007: Bürgerliche Frauen holen auf (PDF, 395 kB, 05.02.2009)Mit einem Exkurs zu den Frauen bei den Wahlen in die kantonalen Parlamente und Regierungen 2004/2007. Autor: Werner Seitz. Artikel aus «Frauenfragen» Nr. 1.2008, 6 S., D/F/I

2007

Frauenrechte und Menschenrechte: Wie kann die schweizerische Gleichstellungspolitik die internationale Dynamik besser nutzen? [Kurzfassung] (PDF, 102 kB, 05.02.2009)Eine Studie im Auftrag der EKF. Autorin: Erika Schläppi. Kurzfassung. Publiziert in Frauenfragen Nr. 2.2007, 8 S., D/F/I/E

Frauenrechte und Menschenrechte: Wie kann die schweizerische Gleichstellungspolitik die internationale Dynamik besser nutzen? [Integralfassung] (PDF, 241 kB, 05.02.2009)Eine Studie im Auftrag der EKF. Autorin: Erika Schläppi. Integralfassung. Publiziert in «Frauenfragen» 2.2007, 30 S., D/F

Für eine geschlechtergerechte Aufteilung der wirtschaftlichen Folgen von Trennung und Scheidung [Empfehlungen] (PDF, 54 kB, 17.02.2009)Empfehlungen der EKF an Anwaltschaft, Rechtsprechung, Sozialhilfebehörden und Politik. Bern: 2007, 3 S., D/F/I

Nachehelicher Unterhalt - Verwandtenunterstützung - Sozialhilfe [Kurzfassung] (PDF, 131 kB, 05.02.2009)Wenn das Einkommen nach Trennung oder Scheidung nicht für zwei Haushalte ausreicht: Rechtsprechung und Änderungsbedarf bei Mankofällen. Im Auftrag der EKF. Autorin: Elisabeth Freivogel. Kurzfassung. Publiziert in «Frauenfragen» 1.2007, 14 S., D/F/I

Nachehelicher Unterhalt - Verwandtenunterstützung - Sozialhilfe [Integralfassung] (PDF, 211 kB, 05.02.2009)Wenn das Einkommen nach Trennung oder Scheidung nicht für zwei Haushalte ausreicht: Rechtsprechung und Änderungsbedarf bei Mankofällen. Eine Analyse von Gerichtsurteilen, Sozialhilfegesetzgebung und -praxis, erstellt im Auftrag der Eidgenössischen Kommission für Frauenfragen. Autorin: Elisabeth Freivogel. Bern: 2007, 79 S., D

2006

Bestellen: Gedrucktes Exemplar bestellen bei ekf@ebg.admin.ch

Mentoring in der Politik: Evaluation des Pilotprojekts «von Frau zu Frau» [Kurzfassung] (PDF, 674 kB, 16.02.2009)Im Auftrag der Eidgenössischen Kommission für Frauenfragen und der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft der Jugendverbände (SAJV). Autorinnen: Daniela Gloor und Hanna Meier, Social Insight. Bern: 2006. Kurzfassung des Schlussberichts, 27 S., D/F/I

Mentoring in der Politik: Evaluation des Pilotprojekts «von Frau zu Frau» [Integralfassung] (PDF, 2 MB, 16.02.2009)Im Auftrag der Eidgenössischen Kommission für Frauenfragen und der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft der Jugendverbände (SAJV). Autorinnen: Daniela Gloor und Hanna Meier, Social Insight. Bern: 2006. Schlussbericht, 90 S., D

2004

Eidgenössische Wahlen 2003: Medien, Politik und Geschlecht [Kurzfassung] (PDF, 218 kB, 16.02.2009)Eine geschlechtsspezifische Analyse des Informationsangebots von Schweizer TV- und Radio-Stationen im Vorfeld der eidgenössischen Wahlen 2003. Im Auftrag der SRG SSR idée suisse, der Eidgenössischen Kommission für Frauenfragen und des Bundesamtes für Kommunikation. Autorin: Sonja Stalder. Bern: 2004. Kurzfassung der Studie, 30 S., D/F/I

Eidgenössische Wahlen 2003: Medien, Politik und Geschlecht [Integralfassung] (PDF, 550 kB, 16.02.2009)Eine geschlechtsspezifische Analyse des Informationsangebots von Schweizer TV- und Radio-Stationen im Vorfeld der eidgenössischen Wahlen 2003. Im Auftrag der SRG SSR idée suisse, der Eidgenössischen Kommission für Frauenfragen und des Bundesamtes für Kommunikation. Autorin: Sonja Stalder. Bern: 2004, 99 S., D

Doing Gender in der Wahlkampfkommunikation? (PDF, 125 kB, 10.02.2009)Eine Analyse zur Herstellung und Darstellung von Geschlecht im Rahmen der Presseberichterstattung zu den eidgenössischen Wahlen 2003. Autorinnen: Sibylle Hardmeier und Anita Klöti. Artikel aus «Frauenfragen» Nr. 2.2004. Bern: 2004, 12 S., D/F

Die Frauen bei den eidgenössischen Wahlen 2003: Stolpersteine auf dem Weg zur politischen Gleichstellung (PDF, 62 kB, 10.02.2009)Mit einem Exkurs zu den Frauen bei den Wahlen in die kantonalen Parlamente und Regierungen 2000/2003. Autor: Werner Seitz. Artikel aus «Frauenfragen» Nr. 1.2004, 6 S., D/F/I

Die Resonanz von Vernehmlassungseingaben der EKF [Kurzfassung] (PDF, 1 MB, 10.11.2008)Eine Evaluationsstudie im Auftrag der EKF. AutorInnen: Martin Senti und Martina Schläpfer. Bern: 2004. Kurzfassung, 35 S., D

2003

Der lange Weg ins Parlament [Faltblatt] (PDF, 903 kB, 17.02.2009)Die Frauen bei den eidgenössischen Wahlen 1999-2003. Bern: 2003, Faltblatt, D/F/I

Blickfeld Gender [Eidg. Wahlen 2003] (PDF, 62 kB, 17.02.2009)13 Empfehlungen für Medienschaffende zu den eidgenössischen Wahlen 2003. Bern: 2003, 3 S., D/F/I

Mehr Frauen, mehr Demokratie [Eidg. Wahlen 2003] (PDF, 66 kB, 17.02.2009)15 Tipps für Frauenorganisationen, die mehr Frauen im Parlament wollen. Bern: 2003, 3 S., D/F/I

2001

Eidgenössische Wahlen 1999: Medien, Politik und Geschlecht [Kurzfassung] (PDF, 370 kB, 16.02.2009)Geschlechtsspezifische Analyse des Informationsangebots von schweizerischen Fernseh- und Radiostationen mit nationaler Ausstrahlung am Beispiel der Vorwahlsendungen zu den eidgenössischen Wahlen 1999. Im Auftrag der SRG SSR idée suisse und der Eidgenössischen Kommission für Frauenfragen. Autorin: Bettina Nyffeler. Bern: 2001. Kurzfassung, 26 S., D/F/I

Eidgenössische Wahlen 1999: Medien, Politik und Geschlecht [Integralfassung] (PDF, 414 kB, 16.02.2009)Geschlechtsspezifische Analyse des Informationsangebots von schweizerischen Fernseh- und Radiostationen mit nationaler Ausstrahlung am Beispiel der Vorwahlsendungen zu den eidgenössischen Wahlen 1999. Im Auftrag der SRG SSR idée suisse und der Eidgenössischen Kommission für Frauenfragen. Autorin: Bettina Nyffeler. Bern: 2001, 90 S., D

1998 / 1999

FMG-1

Frauen Macht Geschichte
Frauen- und gleichstellungspolitische Ereignisse in der Schweiz 1848 - 1998

Teil I: Frauenbewegung, Politik, Recht
Bern: 1999. Informationsmappe mit Plakat, 150 S. D/F/I
Vergriffen 

Teil II: Bildung
Bern: 1999. Informationsmappe, 45 S. D/F/I
Bestellen

Herunterladen: Frauen Macht Geschichte 

1998

1997

Weniger ist mehr: Konzepte zur Umverteilung von Arbeit zwischen den Geschlechtern (PDF, 18 MB, 20.02.2014)AutorInnen: Eva Nadai und Peter Gerber. Bern: 1997, 87 S., Einleitung und Fazit der EKF: D/F/I, Studie: D

Auswirkungen von Deregulierungsmassnahmen auf Frauen (PDF, 32 MB, 20.02.2014)Eine Bibliographie mit Kommentaren und Zusammenfassungen. Autorin: Mascha Madörin. Bern: 1997, 158 S., Einleitung und Fazit der EKF: D/F/I, Studie: D

1996

Die Kandidatinnen in den Medien (PDF, 30 MB, 20.02.2014)Geschlechtsspezifische Medienanalyse zu den Eidg. Wahlen 1995. Autorinnen: Bettina Nyffeler, Anne-Marie Ley, Barbara Hofmann. Bern: 1996, 186 S., Einleitung und Fazit der EKF: D/F/I, Teilberichte in D oder F oder I

1995

Frauen ins Parlament! (PDF, 5 MB, 20.02.2014)Ein Leitfaden für Parteien, Frauenorganisationen und Medien zu den eidg. Wahlen 1995. Bern: 1995, 52 S., D/F/I

1993

Wer denn? Wie denn? Wo denn? (PDF, 8 MB, 20.02.2014)Ein Leitfaden zur familienexternen Kinderbetreuung. Bern: 1993, 52 S., D/F/I

1992

1991

1990

Nehmen Sie Platz, Madame (PDF, 40 MB, 20.02.2014)Die politische Repräsentation der Frauen in der Schweiz. Bern: 1990, 267 S., D/F

1988

Mängel der beruflichen Vorsorge (BVG) im Hinblick auf die Gleichstellung von Frau und Mann (PDF, 119 MB, 08.02.2017)Autorin: Susanne Leuzinger-Naef. Publiziert in «Frauenfragen» 2.1988, 13 S., D/F

1987

Revision Scheidungsrecht (PDF, 8 MB, 22.01.2014)Autorin: Ursula Nordmann-Zimmermann.
Publiziert in «Frauenfragen» 2.1987, 88 S., D/F

1985

Frauen und Gesundheit (PDF, 9 MB, 08.02.2017)Autorengruppe: SOMIPOPS. Publiziert in «Frauenfragen» 3.1985, 92 S., D/F

1984

1983

Ausgelaugt bis Zärtlichkeit: Fakten zur Emanzipation von Frau und Mann (PDF, 13 MB, 19.02.2014)Bern: 1983. Zweite überarbeitete und erweiterte Auflage, 94 S., D/F

1982

Gewalt an Frauen in der Schweiz (PDF, 192 MB, 08.02.2017)Publiziert in «Frauenfragen» 2.1982, 38 S., D/F

1980

1979

Die Stellung der Frau im Spiegel des internationalen Rechts (PDF, 265 MB, 01.02.2017)Autorin: Gret Haller. Publiziert in «Frauenfragen» 1-2.1979, 36 S., D/F

1978

Der Strafvollzug an Frauen in der Schweiz (PDF, 29 MB, 20.02.2014)Eine Darstellung am Beispiel der Anstalten in Hindelbank, ergänzt um ein Exposé über die Frauenabteilung der Tessiner Anstalt La Stampa und um Vorschläge für Verbesserungen
Bern: 1978, 161 S., D/F/I

1976

Weiterführende Informationen

Dokumentation

Analyse Stämpfli, Frauen in der Politik, 2011

2011. Schweizer Politik, weiss auf schwarz. Studie: «Schweizer Frauen in der Politik» [Integralfassung] (PDF, 7 MB, 07.09.2011)Regula Stämpfli (Text), Manuel Born (Form), im Auftrag der Schweizerischen Frauendachverbände, Projekt Eidg. Wahlen 2011: «Frauen bauen Zukunft». Sept. 2011, 74 S.

Schweizer Politik, weiss auf schwarz. Schweizer Frauen in der Politik (PDF, 131 kB, 01.09.2011)Résumé zur Analyse von Regula Stämpfli, Mitarbeit Manuel Born, Sept. 2011, 3 S.

https://www.ekf.admin.ch/content/ekf/de/home/dokumentation/studien-und-empfehlungen.html