Stimmen zu Corona

Homeoffice.PNG

Artikelserie der EKF

Nach ausserordentlichen und intensiven Wochen des Corona-Lockdowns kehrt ein Stück Normalität in den Alltag zurück. Die Politik hat bereits wieder getagt. Es gilt nun, auch aus Frauen- und Geschlechterperspektive Beobachtungen festzuhalten, Entwicklungen zu reflektieren und Handlungsbedarf zu benennen.

Die Eidgenössische Kommission für Frauenfragen EKF tut dies in drei Artikelserien (publiziert in Originalsprache). Autorinnen und Autoren sind die, vom Bundesrat in die EKF gewählten Mitglieder. Sie sind Expertinnen und Experten der Gleichstellung aus Wissenschaft, Frauenverbänden, Sozialpartnern und Praxis.

Stimmen zu Corona (1/3), 19. Mai 2020: «Beobachtungen zum Arbeitsmarkt: Warum klatschen nicht reicht und welche Unterstützung Care Arbeiterinnen in Privathaushalten bräuchten» (PDF, 322 kB, 17.05.2020) Gabriel Fischer vom Gewerkschaftsdachverband Travail.Suisse und Karin Schwiter, Privatdozentin für Wirtschaftsgeografie an der Universität Zürich, richten den Blick auf geschlechtersegregierte Bereiche des Arbeitsmarktes.

Stimmen zu Corona (2/3), 26. Mai 2020: «Das männliche Gesicht der Krise – ein feministischer Ausstieg?» (PDF, 1010 kB, 25.05.2020) Regula Bühlmann, Schweizerischer Gewerkschaftsbund SGB und Véronique Arlettaz, Gymnasiallehrerin aus dem Tessin. (in Originalsprache)

Stimmen zu Corona (3/3), 2. Juni 2020: «Care, häusliche Gewalt und Freiwilligenarbeit: Erkenntnisse und Empfehlungen zur Corona Krise» (PDF, 377 kB, 01.06.2020) von den Verbänden männer.ch, Schweizerischer Katholischer Frauenbund und alliance F.

 

 

Letzte Änderung 01.06.2020

Zum Seitenanfang

https://www.ekf.admin.ch/content/ekf/de/home/dokumentation/stimmen_zu_corona.html